Das magische Buch vom Mond

CvdSluis-Mond

Claudia van der Sluis
Das magische Buch vom Mond
Ein Schatz an Informationen über Mythen, Mondgöttinnen und -götter, Mondrituale, Zaubersprüche, Fakten und Wissenswertes, Mondmagie, Zuordnungen, Rezepte, Wahrsagemethoden und Mondfeste.
Broschiert, ca. 212 Seiten
24 x 17 cm
Abbildungen in Schwarz/Weiss
ISBN 90-6361-011-4
(D) 19,90
Über das Buch
Seit Tausenden von Jahren wissen die Völker um die Kraft des Mondes und seinen Einfluss auf Natur und Mensch. Noch heute übt der Mond eine magische Anziehungskraft auf uns aus, nicht zuletzt wegen seines ewigen Kreislaufs von “Werden” und “Vergehen”.
Das magische Buch vom Mond beinhaltet alles was “Lunafans” (Luna = Mond) wissen möchten – und noch viel mehr. Genau wie in Alte Traditionen – Moderne Hexen, dem vorigen Buch von Claudia van der Sluis, birgt auch dieses Werk wieder einen üppigen Schatz an Informationen. Mythen über Mondgöttinnen und -götter, Mondrituale, Zaubersprüche, Fakten und Wissenswertes, Zuordnungen, Rezepte, Magie, Wahrsagemethoden und Mondfeste, Kalender, all das wird eingehend beschrieben. Insbesondere geht die Autorin auf die einzigartige Verbindung der Frauen mit dem Mond ein.
Eine echte Bereicherung dieses Buches sind die spannenden Geschichten Mond begeisterter Menschen, die von ihrer persönlichen Bezauberung durch den Mond erzählen. Ein außergewöhnlicher, Praxis orientierter Mondkalender rundet das Buch ab.

Rezensionen

CvdSluis-Mond-backKekse und Punsch
Claudia van der Sluis: Das magische Buch vom Mond, 184 S. und Kalender, ill., brosch., sFr. 33.60, €-D 19.90, Iris, NL-Amsterdam 2003.

Jeden Abend können wir den Mond am Himmel sehen, und jedes Mal stellt sich die Frage neu, was denn das Anziehende am Licht des Nachthimmels ist. Claudia van der Sluis ist dieser Frage nachgegangen und hat viele Informationen über den Mond und seinen Kult recherchiert – das Ergebnis nennt sie Das magische Buch vom Mond. Hierin beschreibt sie nicht nur die Phasen des Mondes, sondern erzählt auch viel Spannendes und Wissenswertes über Themen wie etwa Mondmagie, Monddivination und Mondvisualisierungen. Die Mondkulte und rituellen Tätigkeiten werden leicht verständlich erklärt; daneben gibt van der Sluis rituelle Rezepte für alle Mondphasen zum Besten. Schön ist auch das Thema der Verbindung von Frau und Mond dargestellt. Die farbigen und facettenreichen Schilderungen der vielfältigen Möglichkeiten, mit dem Mond zu arbeiten, wirkten auf mich wie eine Einladung, selber verschiedene der uralten Techniken auszuprobieren.
Heute Abend wird der September-Vollmond scheinen– der Erntemond. Eine gute Gelegenheit also, vom vielfachen Angebot dieses Buches Gebrauch zu machen: zum Beispiel das Badesalz des Erntemondes auszuwählen, selber Räucherwerk, Vollmondöl und Mondpulver zuzubereiten oder Mondsprays aus Mondwasser herzustellen. Neben den vielfältigen Mondritualen sind auch Vorschläge zu finden, welche Kekse ich backen kann und welches Getränk mir hilft, um mich (wieder) zu erden.
In diesem Jahr steht der September-Vollmond im Fische-Zeichen. Die Autorin empfiehlt bunte Marmeladenkekse und einen kalten Aprikosenpunsch, ein Vollbad aus Meersalz mit den ätherischen Ölen Mandarine, Ylang-Ylang, Myrrhe und Neroli und der Farbe Hellorange. Die zugehörigen Mondmythen versprechen eine interessante Lektüre zu sein. Mit dem Erntemond wird der Wechsel vom Sommer in den Herbst gefeiert: Themen sind Transformation und Übergang. … Nun bin ich gut vorbereitet, den Vollmond auch einmal ganz anders zu gestalten und zu geniessen.
-Lydia Wentzel

Kürzlich erschienen, ist dies das erste umfangreiche Werk über den Mond in deutscher Sprache, das ihn sowohl astrologisch, als auch astronomisch, biologisch, mythologisch und magisch betrachtet. Es ist eine Mischung aus einem astrologischen Fachbuch, das sich für Astrologie-AnfängerInnen eignet, und einem populärwissenschaftlichen Buch für jedermann und jederfrau zum Leben mit dem Mond im Alltag.

Claudia van der Sluis: Das magische Buch vom Mond
Soeben erschienen, ist dies das erste umfangreiche Werk über den Mond in deutscher Sprache, das ihn sowohl astrologisch, als auch astronomisch, biologisch, mythologisch und magisch betrachtet. Es ist eine Mischung aus einem astrologischen Fachbuch, das sich für Astrologie-AnfängerInnen eignet, und einem populärwissenschaftlichen Buch für jedermann und jederfrau zum Leben mit dem Mond im Alltag. Dieses Buch macht Spaß und regt an! Es ist leicht und locker geschrieben, wobei der sehr direkte Tonfall bei der Beschreibung des Mondes in den Zeichen und Häusern vielleicht nichts für empfindliche Gemüter ist. Einiges kommt scheinbar zu hart oder ein wenig negativ bzw. einseitig rüber. Aber diese Punkte werden wir im Seminar gemeinsam wieder “geraderücken”.

Internet

Dieses Werk birgt einen üppigen Schatz an Informationen. Mythen über Mondgöttinnen und -götter, Mondrituale, Zaubersprüche, Fakten und Wissenswertes, Zuordnungen, Rezepte, Magie, Wahrsagemethoden und Mondfeste, Kalender, all das wird eingehend beschrieben. Insbesondere geht die Autorin auf die einzigartige Verbindung der Frauen mit dem Mond ein. Ein außergewöhnlicher, praxisorientierter Mondkalender rundet das Buch ab.